Häufige Fragen und Antworten zu AURORA

  • Muss man gegenüber „Datensammelei“ in sensiblen Arbeitsfeldern, in denen es im Wesentlichen um vertrauensvolle Beziehungen zwischen Menschen geht, nicht sehr skeptisch sein?

Unbedingt! Da Schulsozialarbeiter ihre Arbeit dokumentieren und evaluieren ist AURORA ein Versuch, dies ins digitale Zeitalter zu transportieren unter Berücksichtigung aller datenschutzrelevanten Rahmenbedingungen.

  • Kostet diese Art der Dokumentation nicht mehr Zeit?

Nein! Genau die zeitintensive Dokumentation wollen wir ändern, indem wir eine spezielle Software entwickeln, die die Dokumentation erleichtert und eigenständig Auswertungen vornimmt, die sonst vom Schulsozialarbeiter mühevoll selbst erbracht werden müsste.

  • Ist die Software nur als Einzelplatzversion erhältlich?

Es handelt sich um eine Software, die von Schulsozialarbeitern des Emslandes zusammen mit der Firma Hanke entwickelt wird. Sie ist als Einzelplatzversion (Standard-Lizenz) oder Mehrplatzversion (Net-Lizenz) zu haben, falls mehrere Schulsozialarbeiter an einer Schule tätig sind. Die Kosten sind von der Anzahl der Arbeitsplätze abhängig.

  • Ist die Software servergestützt oder befinden sich Daten in einer Cloud?

Die gespeicherten Daten verbleiben als Datenbank auf einem Rechner. Die Software ist passwortgeschützt und funktioniert ohne Internetverbindung. Die Daten werden nicht in einer Cloud gesammelt. Die Schule kann bei einer Mehrplatzversion anderen Schulsozialarbeitern, die an derselben Schule tätig sind, erlauben, ebenfalls mit der Software zu arbeiten, da die Schule die Rechte verwaltet.

  • Wie kann man die Software einsetzen?

Die Software dient der Dokumentation der eigenen Arbeit inkl. Terminmanagement, Adressverwaltung, statistische Auswertung, chronologische Verlaufsdokumentation, Fallbeschreibung mit. Lösungsvorschlägen, Projektmanagement, ToDo-Liste uvm.

  • Wer darf die Software verwenden?

Der Käufer erhält eine Lizenz und darf die Software dann verwenden. Sie ist speziell auf die Bedürfnisse der Schulsozialarbeit zugeschnitten

  • Wer hat auf die Daten wie Zugriff?

Nur der Besitzer des Passwortes, wenn er direkt mit dem PC arbeitet, auf dem AÙRORA installiert ist. Aus dem Internet heraus ist kein Zugriff möglich.

  • Welche Übertragungswege gibt es?

Alle Daten verbleiben auf dem Rechner, auf dem AURORA installiert wurde. Es gibt die Möglichkeit, die eingegebenen Daten auszudrucken, für Klassenkonferenzen beispielsweise. Darüber hinaus bietet AURORA die Möglichkeit des e-mail-Versands z.B. an den Klassenlehrer.

  • Welche Daten werden wie erhoben, erfasst, gespeichert und verarbeitet?

Nur der Schulsozialarbeiter, der das Passwort kennt, kann Daten in das Programm eingeben und ansehen. Das Programm kann alle Daten verwalten, die für die Arbeit als Schulsozialarbeiter von Belang sein können. 

  • Welche Schnittstellen gibt es?

Man kann Schülerdaten (Telefonnummer, Adresse usw) aus Sibank plus, Danis (Schulverwaltungssoftware)  oder aus einer Excel-Tabelle in AURORA einlesen. Eine Rückführung/Schnittstelle zu anderen Programmen existiert nicht.

  • Wer ist auf den Einhalt der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet?

Da in der Regel die Schule die Lizenz erwirbt, gelten die gesetzlichen Bestimmungen für Datenschutz in Schulen. Daneben greifen die gesetzlichen Bestimmungen zur Verschwiegenheit für die Schulsozialarbeiter, wie bei jeder anderen Form der Dokumentation von Daten durch die Schulsozialarbeit auch.